Die Brustvergrößerung

Die Brüste jeder Frau sind von Natur aus unterschiedlich. Manch eine hat eher kleinere Brüste, manche haben ein gesundes Mittelmaß und einige sind auch mit einer großen und üppigen Oberweite gesegnet. Es gibt aber auch Frauen, die mit ihrem Busen alles andere als glücklich sind. Sei es dass sie nach der Schwangerschaft und Stillzeit herunter hängen, keine schöne Form haben oder schlichtweg zu klein geraten sind. Gerade dann, wenn es um die richtige Größe geht, überlegen viele Frauen, ob eine Brustvergrößerung das passende Mittel ist, um sich wieder weiblich und glücklich zu fühlen.

BrustDas Silikon Implantat
In der heutigen Zeit sind Brustvergrößerungen längst kein Tabuthema mehr. Ob in der Werbung, in TV Serien oder auf der Straße – mittlerweile gibt es viele Frauen, die sich für eine Brustvergrößerung entschieden haben und dies auch ganz offen zeigen.
Die gängigste Methode, um eine Brust zu vergrößern, ist das Einsetzen von Implantaten aus Silikon. Die Vorteile der Silikon Implantate liegen vor allem darin, dass diese in unterschiedlichen Größen und Gewichten erhältlich sind, sich gut formen lassen, um dem Busen ein möglichst natürliches Aussehen zu verleihen und dass diese über Jahre in der Brust verbleiben können.

Die Operation
Frauen, die darüber nachdenken, sich mit einem Silikon Implantat die Brüste vergrößern zu lassen, sollten vor der Brustvergrößerung unbedingt eine Schönheitsklinik aufsuchen oder einen Schönheitschirurgen und sich ausführlich beraten lassen. In diesem Gespräch werden zum einen die Gründe für die Brustvergrößerung besprochen, welches Implantat in Frage kommt und ob das Implantat eher vor oder hinter den Brustmuskel eingesetzt wird.
Die Operation selbst erfolgt stets stationär und unter Vollnarkose. Die Implantate werden meist seitlich eingesetzt, so dass am Ende kaum Narben vorhanden sind. Meist bleiben die Patientinnen noch ein bis zwei Tage in der Klinik und müssen danach nur noch zur Nachsorgeuntersuchung erscheinen. Je nach OP Methode sollte man sich einige Wochen schonen und möglichst auf Sport und schwere Arbeit verzichten. Da eine Brustvergrößerung meist aus kosmetischen Gründen gewünscht wird, sollte man auch wissen, dass diese Op von so gut wie keiner Krankenkasse übernommen wird und man die Kosten selbst tragen muss. Diese können bis zu 7000 Euro hoch gehen.

Share This Post

Post Comment

65 queries in 0,1920,192 Sekunden[sg_popup id=1]