Der Begriff Wellness steht für Wohlbefinden bzw. für Wohlfühlen. Erstmals erwähnt wurde dieser Begriff in der Monografie von Sir A. Johnson im Oxford English Dictionary. Was man genau damals aber darunter verstand ist ungewisse bzw. die Historiker sind sich darüber nicht ganz einig. Heute ist die Definition von Wellness indes klar: Der Begriff steht für ein ganzheitliches Gesundheitskonzept bzw. wurde 1946 von der WHO als Begriff für physisches, psychisches und soziales Wohlbefinden definiert, wobei die Maßnahmen und Methoden nicht der Beseitigung von Krankheiten dienen, sondern das Wohlbefinden steigern sollen. Heute ist Wellness eine richtige Bewegung, der Millionen von Menschen weltweit folgen. Entsprechend hat der Wellness-Bereich auch eine hohe wirtschaftliche Bedeutung. Seit den 1990er Jahren gibt es zahlreiche Hotels, die ihren Freizeitbereich um eine Wellnessoase erweitert haben. Viele Menschen sehen die Wellnessmaßnahmen heute als einen wesentlichen Teil ihres ganz persönlichen Lebensstils an. Dass Wellness dabei nicht unter Zwang durchgeführt werden soll, versteht sich dabei von selbst. Wellness soll eigentlich Spaß machen, aber auch wirkungsvoll sein.

Wellnessprodukte- und methoden
Der Begriff Wellness ist rechtlich nicht geschützt, weshalb zahlreiche Anbieter heute Produkte unter dem Begriff Produkte vertreiben, die eher alltäglich sind. Hierzu gehören Tee, Socken, Müsli, Mineralwasser, Konfitüren und Nahrungsergänzungsmitteln, aber auch indischer Lassi und andere Heilmittel, die althergebracht sind, deren Wirkung allerdings nicht bisher nachgewiesen werden konnte.

Dies betrifft auch die verschiedenen Wellnessmethoden, die heute vor allem in Hotels und in Fitnessstudios angeboten werden. Hierzu gehören verschiedene Arten der Massage (Tantra, Ganzkörpermassage, Teilkörpermassage, Fußreflexmassage, Schlangen-Massage, Gold-Massage, )

Sehr beliebt sind:
esoterische Wasserbehandlungen
Floating
Bierbad
Heubad
Dampfbad
Sauna (Finnensauna, Biosauna, Banja, Hamam)
Solarium
Aromatherapie
Klangtherapie
Fango
Lichttherapie
Bodywrapping
Schröpfen
Schüßler-Salze
Fruchtsäurebehandlung
Aqua-Jogging, Aqua-Fitness, Aqua-Biking
Moxibustion
Algen-Packungen
Sole-Packungen
Schälkur
Ozontherapie

Ernährung

Zur Wellness gehört heute für die meisten auch eine ausgewogene Ernährung. Insbesondere die Basenkur spielt bei der Wellness eine sehr große Rolle. Diese soll den Säure-Basen-Haushalt wieder ins Gleichgewicht bringen. Schlagwörter, die in diesem Zusammenhang auch immer wieder fallen sind Entschlackung und Entgiftung des Körpers. Neben der Ernährungsumstellung, die dafür nötig ist, gibt es auch noch zahlreiche Produkte, die beim Entschlacken und Entgiften helfen können. Die basischen Lebensmittel verfügen über einen sehr hohen Gehalt an Mineralien und Spurenelementen, wie Kalium, Calcium, Magnesium und Eisen. Auch durch die Ernährung wird der Wellness-Effekt herbeigeführt.



Das könnte interessant sein:
  • fashion outlet annaberg