Abnehmen mit Sport

Wer auf eine gesunde Weise seine Kalorien reduzieren will, sollte jedoch nicht nur seine Ernährung umstellen. Darüber hinaus ist auch Bewegung das A und O um Fettzellen effektiv in Muskeln umzuwandeln und eine tolle Figur zu bekommen. Sport kann auch dazu beitragen, dass der Stoffwechsel ordentlich auf Touren kommt und so für einen höheren Verbrauch an Kalorien sorgt. Am Ende ist man nicht nur schlanker, sondern hat auch viel Power und Kondition.

Erlaubt ist, was gefällt
An sich ist es jedem selbst überlassen, welchen Sport er in sein Fit und Schlank Programm einbauen möchte. Dies können Joggen und Rad fahren genauso sein wie Fußball spielen oder Kickboxen. Erlaubt ist was gefällt. Darüber hinaus ist es auch egal ob man sich eher für Ausdauer- oder Kraftsport entscheidet – wobei man natürlich mit einer Kombi aus beiden den besten Effekt hat, um schnell und gesund Gewicht zu verlieren. Und wer weiß, dass er alleine nie von der Couch hochkommen würde, sollte sich einen Partner suchen, den besten Freund mitnehmen oder sich in einem Sportverein anmelden, gemeinsam macht das noch viel mehr Spaß.

Die besten Sportarten fürs Abnehmen
Auch wenn es im Bereich Sport zig Möglichkeiten gibt, sich auszutoben, können auch hier einige Sportarten eine besonders hohe Effektivität vorweisen.

Walking
Mit jedem Schritt geht’s den Kalorien an den Kragen. Das Walking ist besonders gut für Sport Einsteiger gedacht, die sich Schritt für Schritt mit der Bewegung und der Technik vertraut machen wollen. Wer eine Stunde walkt, kann hier schon 395 Kalorien verbrennen. Dieser Sport ist besonders gut für die Gelenke und erfordert lediglich ein wenig Übung mit der richtigen Technik. Dazu eignen sich am besten spezielle Walking-Schuhe.

Skating
Ein sehr beliebter Sport ist auch das Inline Skaten. Neben dem Kalorienverbrauch ist sie auch sehr förderlich für das Gleichgewicht und die Koordination. Der Kalorienverbrauch liegt in einer Stunde hier etwa bei 408 Kalorien. Wer die flotten Rollen häufiger nutzt, tut auch etwas Gutes für seine Oberschenkel und stärkt die Rückenmuskeln. Um den Verletzungen vorzubeugen, sollte man Schutzausrüstung tragen.
 
SportRad fahren
Das Rad fahren gehört wohl zu den ältesten Ausdauersportarten überhaupt. Der Kalorienverbrauch beträgt in einer Stunde bis zu 412 Kalorien. Da dieser Sport mitunter auch ganz gut auf den Rücken gehen kann, sollte man zusätzlich ein Krafttraining für die Bauch und Rückenmuskulatur, da hauptsächlich für die Beinmuskeln machen. Darüber hinaus sollte man auch auf die richtige Sitzhaltung achten. Wer mag, kann zum Abnehmen auch das Tempo beim Fahren immer wieder variieren.

Schwimmen
Diese Sportart zum Abnehmen ist für alle ideal, die ihre Gelenke schonen wollen oder gar müssen. Der Kalorienverbrauch liegt hier bei 436 Kalorien pro Stunde. Das Bahnen ziehen ist nicht nur gut für die Ausdauer, sondern hat auch positiven Einfluss auf die Kräftigung der Gesamtmuskulatur und auf die Koordination.
 
Nordic-Walking
Ein Fitmacher mit Stöcken. Nordic Walking ist innerhalb kürzester Zeit zum Ausdauersport und zur Jogging-Alternative geworden. Wer die Stöcke ordentlich schwingt, kann bis zu 446 Kalorien pro Stunde verlieren. Darüber hinaus ist Nordic Walking auch ideal für Einsteiger, die ihre Kondition verbessern wollen. Die Bewegung mit den Wanderstöcken sorgt für kraftvolle Schulter- und Oberkörpermuskeln.
 
Jogging
Keine andere Sportart sorgt für so viel Ausdauer und Fettverbrennung wie das Joggen. Immerhin kann man sich so innerhalb einer Stunde 547 Kalorien vom Körper laufen. Durch die Kräftigung der Bein- und Hüftmuskeln wird auf die Dauer auch der Laufstil und der Grundumsatz von Fett zu Muskeln gesteigert. Neueinsteiger sollten langsam anfangen, da bei jedem Schritt das dreifache Körpergewicht auf Fuß- und Kniegelenke lasten.

Share This Post

Post Comment

71 queries in 0,2240,224 Sekunden[sg_popup id=1]