Die BH Größe

Die BH Größe

Der Büstenhalter, wie der BH eigentlich genannt wird, ist in erster Linie nicht nur dafür gedacht, die Brust zu stützen, sondern auch um ein wunderschönes Dekolletee gekonnt und sexy in Szene zu setzen. Damit der BH die richtige Wirkung erzielen kann, ist es enorm wichtig, dass auch die BH Größe stimmt.

Denn ein zu kleiner BH drückt und zwickt nicht nur ärgerlich, sondern kann im Extremfall auch zu schiefer Haltung oder Schmerzen im Rücken führen. Ganz zu schweigen davon, dass es auch nicht sehr schön aussieht.

BH findenSo findet man die richtige BH-Größe
Frauen, die den optimalen BH für sich finden wollen, brauchen nun keineswegs erst eine komplizierte Matheformel berechnen. Sie müssen lediglich die drei kleinen Dinge Unterbrustweite, Brustumfang und den bevorzugten BH-Stil beim Kauf berücksichtigen. Für die Berechnung des Unterbrustwertes und des Brustumfangs sollte man sich ein wenig Zeit, ein Maßband und die beste Freundin zur Hand nehmen, die mit dem Maßband die richtigen Werte abliest.

Die Berechnung des Unterbrustwertes geht ganz schnell. Einfach das Maßband direkt unter der Brust anlegen und die Zahl ablesen. Hier darauf achten, dass das Band nicht zu fest gespannt ist. Sollte die Zahl dabei z. B. 71 oder 78 betragen, muss sie so nach oben oder unten korrigiert werden, dass sie durch fünf teilbar ist. So wurde bei einer 71 dann eine 70 und bei einer 78 eine 75 herauskommen. Für den Brustumfang legt man das Maßband einfach in die Mitte der Brust und liest die Zahl ab. Mit beiden Werten kann man nun ins nächste Dessous Fachgeschäft gehen und sich über passende BHs beraten lassen. Wer sich die Messung alleine nicht zutraut, kann diese natürlich ebenfalls in einem Fachgeschäft machen lassen.

Darüber hinaus findet man auf den Internetseiten bekannter Dessoushersteller auch viele informative Tabellen, die Aufschluss darüber geben, welche BH Größe die richtige für die oben genannten Werte ist.